Alle Arbeitsabläufe werden in der Kostenaufstellung beschrieben und mit einer Kostennote versehen und weisen ausdrücklich bei allen Preisangaben darauf hin, dass im Angebot eine gesetzliche Umsatzsteuer von derzeit 19 % ausgewiesen ist. Zusätzliche Kosten für den Rückversand ihrer Datenträger entstehen nicht, sofern ein Auftrag zur Datenrettung erfolgte. Ebenso entstehen keine Kosten für die Zusendung ihrer wiederhergestellten Daten. Bei nicht erfolgter Datenrettung und der Wunsch auf Rücksendung sind Versandkosten und Verpackungskosten von 20,00 EURO inkl. MwSt. zu entrichten.

Preise Diagnose Fehleranalyse

Diagnose Preise von Festplatten (HDD, SSD, Flash, Smartphone) ist stehts kostenfrei

Preise für Datenrettung finden Sie auf unserer Hauptseite

Nach der Analyse mit einer geeigneten Festplatten Diagnose Tool kommt der zweite Schritt, die die eigentliche Datenrettung beinhaltet. Nach der Datenrettung im Labor erhalten Sie die geretteten Daten auf einer hochwertigen externen USB-Festplatte zurück. Bei ICF wird Transparenz großgeschrieben. Somit erhalten Sie über den gesamten Wiederherstellungsprozess Informationen und schließlich ein Angebot oder eine Muster-Rechnung mit allen Informationen zu den Arbeitsschritten. Zusätzlich erhält jeder die Möglichkeit, in unserem Labor die Daten einzusehen. Und erst dann entscheiden Sie über den Erwerb der wiedergewonnenen Daten.

Zusammen mit einer Dateiliste Ihrer Daten erhalten Sie ein Angebot für alle geretteten Daten. Es entstehen keinerlei zusätzliche Kosten.

Fehleranalyse der Speichermedien

Es gibt die unterschiedlichsten Ursachen, die zu einem Datenverlust führen können. Deshalb ist jede Wiederherstellung von Daten ein eigener Prozess und kann nicht automatisiert werden.

Die genauen Kosten werden immer vom Aufwand der Datenrettungsanalyse sowie des Datenwiederherstellungsprozesses durch unsere Datenretter bestimmt. Alle Arbeitsabläufe werden in der Kostenaufstellung beschrieben und mit einer Kostennote versehen.

Nicht selten kommt es vor, dass der technische Wiederherstellungsprozess abgeschlossen werden muss, um Ihnen ein Angebot erstellen zu können.

  • Inhalt einer Fehleranalyse sowie Datenrettung
  • Kostenlose Beratung und erste Schadenseinschätzung
  • Sie senden uns den Datenträger gut verpackt zu.
  • Austausch eventuell benötigter Ersatzteile im Bedarfsfall
  • Montagearbeiten
  • Analyse und Diagnose: Auslesen des Speichermediums und Evaluierung des Schadens. Also Bewertung bzw. Begutachtung des Schadens explizit auf den Sachverhalt Datenrettung durch unsere Datenretter
  • Ausführliche Aufstellung aller wiederhergestellten Dateien
  • Einsichtnahme der Daten im Labor ist für Kunden möglich, um vom Inhalt und Ausführbarkeit der Dateien eine Übersicht zu erhalten
  • Aufstellung einer ausführlichen Preisaufstellung und inhaltliche Prozessbeschreibung sowie einzelner Kostenpositionen
  • Auch wenn der Datenträger geöffnet und bearbeitet wurde, bleibt der Garantieanspruch erhalten
  • Abholung oder Rückversand des Datenträgers

Kunden müssen sich auf die Kompetenz des Anbieters verlassen können

Bevor Sie Ihre Daten in die Hände von Unbekannten legen, empfehlen wir Ihnen sorgsam zu prüfen, ob es sich bei Ihrer Wahl um einen seriösen Anbieter handelt. Allein die Suche im Netz zeigt auf, dass es nahezu in jeder Stadt und Dorf einen Datenretter gibt. Aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Es gibt in Deutschland ca. 15 kompetente Anbieter mit eigenen Laboren. Alle anderen entweder von großen in und ausländischen Anbietern angesetzt, um großflächig den Markt abzugreifen. Ortsansässige Computerdienstleister bieten oft Datenrettungsservice, welchen sie nicht entsprechen können, da die technischen Voraussetzungen nicht gegeben sind. Hinzu kommt, dass die durchaus gutgemeinten Versuche ihnen zu helfen auch dazu führen, dass eine Datenrettung letztendlich unmöglich wird. Aussagen und vorab versprechen, mit einem Datenrettungserfolg von über 90 Prozent zu werben, sind unrealistisch, weil eine solche Aussage nicht getroffen werden kann, ohne den Datenträger überprüft zu haben. Nehmen Sie sich unbedingt die Zeit und recherchieren. Ob der Anbieter tatsächlich geeignet ist dem Sie Ihre Daten anzuvertrauen.

- Ein Datenretter sollte in der Region sein

- über eigene Labore verfügen

- Reinraum ist gut, aber nicht unbedingt notwendig, dafür gibt es Alternativen. Vorteil: viel geringere Kosten

- Achten Sie auch darauf, ob Festplattenreparaturen angeboten werden (Nicht selten vermeiden Sie hierbei hohe und unnötige Datenrettungskosten) Argumente wie wir retten Daten und reparieren keine Festplatten sind widersprüchlich für die angebotenen Dienstleistung in sich – Datenrettungen sind oftmals mit Reparaturen verbunden.

- Sie müssen einen Ansprechpartner haben (kein Callcenter)

- Referenzen prüfen

- Kundenmeinungen prüfen

- Vorsicht! Nicht wenige Angebote wiesen den Kunden nicht darauf hin, dass Datenträger weitergeleitet oder noch schlimmer im Ausland bearbeitet werden

- kostenlose Diagnosen sind keine wirklich guten Angebote, es sei denn, es handelt sich um Aktionen. Sonst drohen versteckte Kosten. Suchen Sie nach Kundenmeinungen und Referenzen (Preise richten sich je nach Festplattentyp zwischen 50,00 und 290,00 EURO inkl. UST. Es ist somit in Ordnung und wenn dann über diesen Betrag eine Gutschrift erfolgt, ist es um so besser)

- Angebots und Rechnungslegung muss über Arbeitsschritte aussagefähig sein

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?