Defekte Sektoren auf einer Festplatte können einen Teil für die Datenspeicherung unbrauchbar machen. Hier werden einige der Gründe für die defekten Sektoren dargestellt. So können Anwender Vorkehrungen treffen, um einen möglichen Datenausfall zu verhindern. Festplatten mit fehlerhaften Sektoren sind grundlegende Festplattenfehler, die einen großen Einfluss auf die Datenspeicherung haben. Um fehlerhafte Sektoren zu vermeiden, müssen Sie wissen, was dieses Problem verursachen kann. Hier sind Top 8 Faktoren, die wir zusammengefasst haben und hoffen, dass es Ihnen helfen kann.

8 Hauptgründe für defekte Sektoren auf Festplatten

1. Überhitzung von Festplatten

Festplatten laufen gut bei normalen Temperaturen. Je mehr Verwendung sie finden, sollte auch über eine entsprechende Kühlung nachgedacht werden. Überhitzung ist nicht selten ein Grund für einen Datenausfall, weil die interne Hardware beschädigt werden kann bzw. auf Dauer Schaden nimmt.

2. Hohe Alterung von Festplatten

Sie müssen wissen, dass jede Festplatte eine erwartete Lebensdauer hat. Wenn Ihre Festplatte für eine lange Zeit verwendet wurde, könnte die interne Hardware ernsthaft altern. Zum Beispiel geschieht dies häufig, dass wenn eine Festplatte über mehrere Jahre in der Horizontalen arbeitete und plötzlich durch Umbau in der Vertikalen ihren Dienst vrerichten soll. Dies führt oft unweigerlich zu Beschädigungen der Sektoren und nicht selten zu einem Totalausfall.

3. File Systemfehler von Festplatten

Dateisystemfehler können zu fehlerhaften Sektoren auf den Festplatten führen. Wenn Ihr Dateisystem kompromittiert wird, können logische Fehler auftreten und führen schließlich zu fehlerhaften Sektoren auf den Festplatten.

4. Virus, Malware, Angriff auf Festplatten

Virus oder Malware sind eines der ärgerlichsten Dinge, die jeder Computerbenutzer vermeiden will. Diese können auch den Datenträger beschädigen. Daher sollten leistungsstarke Anti-Virus-Software oder andere Sicherheitsmethoden Anwendung finden, um Ihre Daten zu schützen.

5. Sie schalten den Computer falsch aus

Die Festplatte befindet sich bei der Arbeit im Hochgeschwindigkeitsbetrieb. Und der Lesekopf befindet sich nacheinander an verschiedenen Orten auf der Festplatte, um Daten zu lesen. Also, wenn Sie Ihren Computer plötzlich abschalten, dann wird der Lesekopf gezwungen, in die Ausgangssituation zurückzukehren. Und in diesem Prozess kann es vorkommen, dass der Lesekopf das Trägermaterial berührt. Dies ist ein Umstand, der direkt zu defekten Sektoren führt. Deshalb sollte der Computer immer richtig heruntergefahren werden.

6. Schütteln oder Klopfen 

Obwohl viele Anbieter die Funktion einer gewissen Stoßresistenz bei der Herstellung in Betracht gezogen haben, bedeutet das nicht, dass man bedenkenlos die Festplatte schütteln oder anderweitig erschüttern könnte. Dies ist immer noch eine der größten Ursachen für Festplattenfehler. Übermäßige Erschütterungen können zu Beschädigungen der Leseköpfe führen, besonders wenn diese in Betrieb sind.

7. Statische Aufladung

Wenn man das Laufwerk berühren muss, sollte man dies an beiden Seiten der Festplatte tun. Sie sollten jedoch nie die Platine berühren, denn dabei können schwerwiegende Probleme folgen. Statische Entladungen sind Hauptursache für Ausfall von Platinen, Computerzubehör einschließlich Festplatten.

8. Schmutz

Staub ist die Nummer eins der Killer für Festplatten. Da sich der Lesekopf sehr nah an der Magnetscheibe befindet, können abgenutzte Partikel der Schreib-/Leseköpfe  auf den Träger gelangen. Somit werden als Folge defekte Sektoren nicht lange auf sich warten lassen. Außerdem kann der, auf den internen Schaltkreiskomponenten angesammelte, Staub auch die Wärmeableitung beeinflussen.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen